DU stop ICH stop WIR

Neuigkeiten
  • chat Integrationspreis der Stadt Hilden gewonnen! Integrationspreis der Stadt Hilden gewonnen! 27. Jan 2021

    Mit dem „Integrationsfonds Hilden“ haben wir mit unserer Arbeitsvermittlung in Hilden seit 2019 stark zur Integration beigetragen.

    Dafür wurden wir nun zusammen mit unseren Kooperationspartnern, der Rotary-Stiftung Hilden-Haan und dem Unternehmen Qiagen mit dem Integrationspreis 2019 ausgezeichnet. 2019!? Ja, richtig gelesen. Eigentlich war eine feierliche Preisverleihung bereits im Frühjahr 2020 geplant. Aufgrund des Pandemiegeschehens musste dies aber erst einmal verschoben und schließlich auf digitalem Wege nachgeholt werden. Dr. Jürgen Schmidt von der Rotary-Stiftung nahm den Preis symbolisch für alle Projektträger im Hildener Rathaus entgegen.

    Was macht der Integrationsfonds? 
    Mit unserer Arbeitsmarktintegration möchten wir Menschen mit Migrationshintergrund beim (Wieder-)Einstieg in den Arbeitsmarkt unterstützen. Dafür  leitet Rachida El Khabbachi seit 2019 für Du-Ich-Wir das Migration Office in Hilden. Hier stellen sich qualifizierte Arbeitssuchende vor und können auf eine passgenaue Vermittlung an lokale Unternehmen wie Qiagen hoffen.
    Der Integrationsfonds fungiert daher wie ein Türöffner, denn eine Arbeitsstelle ist ein wichtiges Element einer gelungenen Integration: um den Menschen ihre Würde zurückzugeben und ihnen ein selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen.

    Der Hildener Bürgermeister Claus Pommer lobte den Integrationsfons Hilden, der bereits 2015 von Rotary und Qiagen ins Leben gerufen wurde, als „ein Projekt, bei dem alle Teilnehmenden nur gewinnen können“. „Der Integrationspreis ist unsere Art Danke zu sagen, für eine Vielfalt in der Stadt, die wir dank gelungener Integration erreicht haben“, ergänzt Erster Beigeordneter Sönke Eichner.

    Die Arbeit des Integrationsfonds ist auch in diesem Video zu sehen.

  • chat 2021 – Wir kommen! 2021 – Wir kommen! 01. Jan 2021

    Frohes neues Jahr allerseits!

    Ein außergewöhnliches und vielseitiges Jahr liegt hinter uns, in dem wir alle viele Einschränkungen hinnehmen mussten. Mit viel Energie und Optimismus sowie einigen guten Vorsätzen starten wir daher ins Jahr 2021:

    1. An erster Stelle haben wir uns natürlich vorgenommen, unsere Schützlinge weiterhin gut durch diese Pandemie zu bringen. Unseren Förderunterricht haben wir deshalb weitestgehend auf digitale Kanäle verlegt und bieten auch eine Online-Hausaufgabenhilfe an. Aber auch die technische Ausstattung von Schülerinnen und Schülern ist nach wie vor ein Thema. Wir haben bereits einige tolle Sachspenden erhalten und konnten damit vielen Kids den Zugang zum Unterricht auf Distanz ermöglichen.
    2. Es ist aber auch in aller Munde, dass die Schulkinder große Lücken durch die Unterrichtsausfälle davontragen werden. Deswegen möchten wir auch in diesem Jahr wieder eine Beschulung in den Ferien anbieten. Dieses Jahr soll es sogar noch etwas größer werden als 2020.
    3. Auch bei der Arbeitsmarktintegration bleiben wir weiter dran und wollen uns auch in diesem Jahr weiter toppen, indem wir noch mehr Menschen in Arbeit vermitteln.
    4. Und natürlich möchten wir all unseren Partnern, Unterstützern und Freunden noch häufiger berichten, was bei uns gerade so läuft.

    Trommelwirbel.